Maßnahmen der BAGME

  • Vorbereitung einer Information an die Schulaufsicht und Weiterleitung durch Kontaktnahme durch die BAGME Landesvorsitzenden

  • In Kontaktgesprächen auf Landesebene mit den FachinspektorInnen und BezirksschulinspektorInnen die vorliegende Kriterienliste erörtern

  • Kontaktaufnahme des BAGME-Vorstands zur Konferenz der LandesschulinspektorInnen bzw. deren SprecherIn und Einholen deren Expertise zur vorläufigen Kriterienliste.

  • Finalisieren der Gesprächsergebnisse mit der kooptierten Sprecherin der FI-ME im BAGME-Vorstand.

Digitale mediale Kompetenz als Wegbereiter moderner musikalischer Lernszenarien?

Dieses Thema wurde an der BAGME Jahrestagung 2013 bearbeitet.

Dieser Link öffnet in einem neuen Fenster einen Informationsüberblick und die protokollierten Arbeitsergebnisse.

Dr. Fritz Höfer (PH Salzburg) hat von seinem Referat eine detaillierte Vortragsunterlage zur Verfügung gestellt. Der LINK führt zur Präsentation

Zurück zur Themenliste

Weitere Information

[Anm.: Die nachfolgenden Links öffnen die Dokumente in einem neuen Fenster.]

Kompetenzprofil ME für die 4. Schulstufe, Fassung Jänner 2013

Stellungnahme des Vorstands zur Situation der Musikvolksschulen v. 19.9.2011

Diese Gruppe ist verlinkt ...

Die Links von und zu dieser Gruppe werden laufend aktualisiert.

Maßnahmen der BAGME

Zu ZIEL 1:
Aktivierung und Sicherstellung der Bundesländer-Arbeitsgemeinschaften
Einsatz der MultiplikatorInnen in Kooperation mit den Fortbildungseinrichtungen der PH

Zu ZIEL 2:
Klärende Gespräche mit den zuständigen Schulaufsichtsgremien auf der Basis der LSI-Expertise:

-> Gespräch v. G.Hofbauer mit LSI Prof. Mag. Thurner, Landesschulrat Salzburg und einem ersten Gespräch am bm:ukk -> Stellungnahme des BAGME-Vorstands: JA zur Weiterentwicklung eines konstruktiven Übernahmeszenarios ins Regelschulwesen. NEIN zu übereilten Maßnahmen mit Strukturverlusten. JA zu Fördermöglichkeiten für weitere Grundschulen! Vollständiger Text siehe "Weitere Information".

Ziele der BAGME

ZIEL 1: Fortbildungsinitiative für Musikerziehung in Volksschulen

ZIEL 2: Stabilisierung der Volksschulen mit erweitertem Musikunterricht im Schulsystem

Volksschulen, Musikvolksschulen, Volksschulen mit erweitertem Musikunterricht

Vorrangige Anwendungs- und Realisierungsfelder

a) Volksschulen mit regulärer und übergreifender Klassenführung

b) Volksschulen mit erweitertem Musikunterricht in allen Formen

VS-MVS-Poster-2011

VS-MVS-poster

Besprechung aktueller Entwicklungen
Lehrgänge,
ORFF-Pädagogik, Singen, Bewegen
MultiplikatorInnen
Auflistung aktueller Anliegen
Regionale Fortbildungen

Sprengelfortbildung – Schulartenübergreifend
Multiplikation am Standort
Probleme, Lösungsansätze
Fehlende Ressourcen

Viele verpflichtende Fortbildungen
MVS Übernahme ins Regelschulwesen
Offene Fragen
Qualifikation der AusbildungslehrerInnen im Bereich Musik

Österreichweite Vernetzung der VS-Arbeitsgemeinschaften

Weitere Information

Kompetenzprofil ME für die 8. Schulstufe der Hauptschulen und Neuen Mittelschulen

Kompetenzprofil ME für die 8. Schulstufe der Musik-Hauptschulen und Neuen Musik-Mittelschulen

Ergebnisprotokoll der Schultypengruppe HS/MHS/NMS/NMMS April 2012

Statement der Musikhauptschulen Österreichs zum Schulversuch „Neue Mittelschule“ s.u.

Fotos zu "popvoices, 17.05.2011":
Fotos Auditorium Grafenegg, popvoices 2011
Fotos Wolkenturm Grafenegg, popvoices 2011

Diese Gruppe ist verlinkt ...

Die Links von und zu dieser Gruppe werden laufend aktualisiert.

 

Ziele der BAGME

zu a) Die Neue Mittelschule
ZIEL 1: Qualität und Quantität der erweiterten Musikerziehung steigern und ausbauen

zu b) alle weiteren Schulformen der Sekundarstufe 1
ZIEL 2: Die Qualität der Ausbildung künftiger Sekundarstufen-1-LehrerInnen anheben und sichern
ZIEL 3: Den Anteil fachgeprüfter LehrerInnen im musikalischen Unterricht steigern
ZIEL 4: In den kleinen NMS-Lehrerteams die Mitwirkung geprüfter MusikerzieherInnen sichern

 

Unterkategorien

   
© Gerhard Hofbauer