Verlinkungen zu diesem Thema

Die Liste der verlinkten Inhalte wird laufend aktualisiert.

Zurück zur Themenliste

Ausbildung und Einsatz von MultiplikatorInnen für Musikerziehung

Ausbildung und Einsatz von ExpertInnen für die Aktivierung und Aktualisierung der ME an Schulen

MultiplikatorInnen für Musikerziehung an Volksschulen

MultiplikatorInnen für Musikerziehung an Volksschulen wurden in allen Bundesländern, ausgenommen Vorarlberg, ausgebildet.

Vorrangiges Anwendungs- und Realisierungsfeld
Schulinterne (SCHILF) und schulübergreifende (SCHÜLF) musikalische LehrerInnenfortbildung im gesamten Bundesgebiet.

Zurück zur Themenliste

Ziele der BAGME

ZIEL 1: Informationen über Angebote zugänglich machen

ZIEL 2: Bedarf erheben – Angebote kommunizieren

ZIEL 3: Qualitätsfördernde Impulse setzen

Maßnahmen der BAGME

Austausch von Informationsmaterial über modellhafte MultiplikatorInnenangebote ermöglichen
  • für SCHILF
  • für SCHÜLF
  • für exemplarische Praxiseinheit mit Klassen mit nachfolgender Reflexion
Information aller BSI, FI, LSI, Ersuchen um Weitergabe und Empfehlung an die DirektorInnen
Information aller PHs, Antrag auf Unterstützung der Maßnahme durch Mindestangebot
Antrag auf Unterstützung durch das BMUKK
  • für weitere Ausbildungslehrgänge
  • für jährliche Follow-up-Treffen
Überlegungen zur Errichtung einer gemeinsamen Plattform für MultiplikatorInnen,
auf der modellhafte Beispiele verfügbar gemacht werden.
 
Angestrebt wird die Form einer anfänglichen Unterrichtspräsentation in einer Klasse mit anschließender Fortbildung für die KollegInnen.

Bereits erfolgreich im Einsatz sind MultiplikatorInnen

  • in Niederösterreich: MultiplikatorInnen stellten sich in den Bildungsregionen mit eigenen Fortbildungsprofilen vor;
  • in der Steiermark: Die MultiplikatorInnen wurden im Rahmen der BSI Konf. vorgestellt;
  • in Salzburg: Das Angebot ging über die ARGE-Leitung an die Schulen und ist in ersten SCHILF- und SCHÜLF-Veranstaltungen angelaufen;
  • in Kärnten: Die MultiplikatorInnen legten der PH Kärnten ein Konzept vor und werden nun in SCHILF- und SCHÜLF-Veranstaltungen über die PH-Kärnten eingesetzt.

In allen Einsatzbereichen wurden Folder erstellt, die speziell zu den Fortbildungsmöglicheiten informieren.

 

Weitere Information

Die Ergebnisse des Themenkreises MultiplikatorInnen 2011 wurden in die o.a. Angaben eingearbeitet. 

   
© Gerhard Hofbauer