Weitere Information

Die  Arbeitsgruppe der FachinspektorInnen für Musikerziehung und Instrumentalunterricht verfasste bei der BAGME-Bundestagung 2012 folgende Problemdarstellungen, Wünsche und Anregungen:  

  • PädagogInnenbildung NEU: Beachtung der musikspezifischen Erfordernisse
  • Ermöglichung des Einsatzes von IGP-AbsolventInnen auch im Pflichtschulbereich (berufsbegleitende Fortbildung)
  • Nutzung der Möglichkeiten der Musikuniversitäten (Konservatorien) für die musikfachlichen Teile der Ausbildung (auch im Pflichtschulbereich)

Diese Gruppe ist verlinkt ...

Die Links von und zu dieser Gruppe werden laufend aktualisiert.

Maßnahmen der BAGME

In Ausarbeitung.

Ziele der BAGME

Die Formulierung der Ziele wurde grundsätzlich in die o.a. Liste eingearbeitet

Die BAGME spricht sich unmissverständlich dafür aus, dass in jedem Bundesland eine ganze Dienststelle für das Fachinspektorat Musikerziehung und Instrumentalmusik zur Verfügung stehen muss. Fixierte Unterrichtstage der FI an einer Schule verhindern jegliche Kommunikation mit einem ganzes Segment von Unterrichtsstätten.

Schulaufsicht für Musikerziehung und Instrumentalmusik

Die Arbeitsgruppe BMUKK / Schulaufsicht formulierte eine spartenübergreifende Liste von Anliegen:

  • Fachbezogene Besetzung im Unterricht (HS)
  • Sicherstellung und Bewerbung des Faches ME an PH und Universität
    • Kontakte der LSR-BSI-FI mit den Rektoraten
  • Implementierung der Kompetenzen
  • An jeder VS, ASO mindestens 1 Lehrer/in mit musikalischem Schwerpunkt im Kompetenzprofil – Teambildungsmaßnahmen zur Unterstützung (Musikschul-EMP-LehrerInnen)
  • Vergleichbare Ausbildung an den PH: Verweis auf bestehende Arbeitsgruppe bei MR Koller
  • ARGE LeiterInnen: Österreichweite Regelung in Kontakt mit MR Stelzmüller für Abgeltung (Lehrverpflichtungsermäßigung)
  • 2 ME-Stunden in allen Bereichen
  • Keine Trennung von BE und ME in der 11. und 12. Schulstufe
  • Pro Bundesland 1 FI in Vollbeschäftigung

 

Anwendungs- und Realisierungsfeld
Alle Bereiche der schulischen Musikunterrichte

   
© Gerhard Hofbauer